Unsere kleinen Schmetterlinge mit Beate

Waldprojektmonate bei den kleinen Schmetterlingen

Was weißt du alles über den Wald und deren Bewohner???

Was wir alles so machen.........

Auf unserem Kartoffelfest ging die Kartoffel los!

Im Entenland lernen wir viel über Zahlen,geometrische Formen, Farben.................

KINDERYOGA,

denn nur in einem gesunden Körper wächst auch ein gesunder Geist heran

Teig kneten

Mit einer leichten Übung fängt das Sportangebot heute bei den Schmetterlingen an. Massagen sind für Jeden entspannend und entspannt wird man (Kind) weniger krank ...

Schaukel

heisst diese Partnerübung. Das Vorwärtsbeugen stimuliert die vielen in den Leisten liegenden Lymphknoten und damit das gesamte Lymphsystem.

 

 

 

 

 

Endlich dürfen die Kinder der Gruppe wie ein Gorilla brüllen und sich dabei auf die Brust klopfen.

Gut gebrüllt Löwe könnte man zu diesem Bild sagen. Diese Übung dient dem Spannungsabbau im Brustkorb und stärkt die Lungen. Außerdem baut diese Übung Stress ab - und Stress ist einer der Hauptgründe für Krankheiten. Schon unsere Jüngsten können davon betroffen sein.

Die Kerze sieht einfach aus ist aber gar nicht. Gut das die Erzieherin bei Bedarf kleinere Korrekturen vornimmt.

Partnerübungen stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gruppe und machen noch dazu viel, viel Spass.

... und so bilden unsere Schmetterlingskinder eine Sonnenblume die aus einer Knospe erblüht.

Anregungen für dieses Sportangebot hat Sabrina aus einem Artikel von Susanne Eichinger. Infos, Literatur und Musik zu diesem Thema findet ihr unter www.yogakinder.de

 

 

 

 

 

 

 

 

... so heisst es heute in unserer Kita für alle Oma´s und Opa´s

... mit vielen kleinen Liedern und Gedichten erzählen wir Kinder unseren Oma´s und Opa´s vom Kindergartenalltag oder auch von anderen lustigen Begebenheiten. Habt ihr schon das Neueste gehört:"Bei Müllers hat´s gebrannnt ..."

Bei Müllers hat´s gebrannt, -brannt, -brannt,

da bin ich hingerannt, -rannt, -rannt, rannt.

Da kam ein Polizist, -zist, -zist,

der schrieb mich auf die List´, List´, List´.

Die List´, die fiel in´Dreck, Dreck, Dreck,

da war mein Name weg, weg, weg.

Da lief ich schnell nach Haus, Haus, Haus,

zu meinem Bruder Klaus, Klaus, Klaus,

und die Geschicht´war aus, aus, aus.

Nach einem flotten Tänzchen zum Schluss schmeckt der leckere Kuchen nochmal so gut. Alle geniessen bei strahlendem Sonnenschein eine Tasse Kaffee oder Tee und ein Stückchen Torte oder Kuchen.

Meine Mama ist die Beste ...

das behauptet jedes Schmetterlingskind! Darum sagen wir mit einem kleinen Blümchen Danke, meine liebe Mama!

Auch wenn das Datum auf den Foto´s etwas anderes vermuten lässt, hier malen und pflanzen die kleinen Schmetterlinge für ihre Mutti´s zum Muttertag am 12. Mai.

Erst werden die vorgezogenen Sonnenblumen in die bunt bemalten Töpfchen gepflanzt und danach gut gegossen.

MEIN HUT STEHT MIR GUT

Dieses kunterbunte Faschingsthema haben alle Kinder gerne aufgegriffen und gemeinsam mit den Erzieherinnen hübsche Hüte, passend zu ihrem Kostüm gebastelt.

Skelett, Pirat und Spiderman

seht euch die tollen Hüte an.

Auch Ritter Kokosnuss mit seinem Hut

findet diese Party gut.

Prinzessin, Krankenschwester und

Feen brauchen heute nicht ohne Kopfschmuck zu gehn.

Nun kann das Fest für alle beginnen

"Mein Hut steht mir gut" so soll es

durch ganz Rüting klingen.

Luftballontanz, Seifenblasen fangen,

Luftschlangen werfen und Rock´n Roll,

das finden die Narren ganz wundervoll.

Auf dem Buffet stehn die leckersten Sachen

die alle Eltern gerne selber machen.

Wir freuen uns daran und sagen Danke schön!

 

... und ganz zum Schluss gibt es ´nen dicken "Mohrenkuss"!

Wir füttern unsere Kaninchen

In jeder Woche gibt es eine Aufgabe die jede Kindergruppe gemeinsam erledigt. Diese Woche sind wir endlich mit Hasenfüttern dran, sagen die Schmetterlingskinder und verfüttern die Gemüseabfälle aus der Küche an die drei Kaninchen im Stall. Natürlich darf jeder auch ein wenig das kuschellige Fell streicheln...

Halloween, ein amerikanischer Brauch der auch bei unseren Kindern sehr beliebt ist

 

 

 

 

 

Heute haben sich alle verkleidet die keine Angst vor Gespenstern haben und spuken durch die Nacht ...

Trotz des mit lodernden Fackeln beleuchteten Mühlenteiches grusselten sich so manch kleines Gerippchen oder kleines Hexlein im Dunkeln.

Der Lohn für diesen grusseligen Abend entschädigt für so manche Schrecksekunde...

und bestimmt heisst es auch im nächsten Jahr wieder: "Süsses, sonst gibt´s  Saures"!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kita-bussibaer

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt